Landschaftspflege

Sandgruben bei Woltersdorf

Mit Hilfe der NABU Stiftung Nationales Naturerbe konnten mehrere ehemalige Sandgruben bei Woltersdorf erworben werden.

Diese sind heute ein wertvoller Rückzugsraum für diverse Tier- und Pflanzenarten. Regelmäßig schneiden wir hier im Winterhalbjahr junge Laubbäume zurück, um diesen wertvollen Lebensraum zu erhalten und die Entwicklung der Artenvielfalt zu fördern.

Unser Ziel ist es, diese nicht rekultivierten Flächen für den Naturschutz zu erhalten und die wertvollen Lebensräume vom Kleingewässer bis zum Trockenrasen zu pflegen und zu entwickeln.

Hierfür werden regelmäßig Arbeitseinsätze durchgeführt.


ehemalige Fischteiche Gollau

Foto: NABU/Oliver Schuhmacher
Foto: NABU/Oliver Schuhmacher

Der NABU LV Niedersachsen konnte 2016 ein Flurstück mit mehreren Teichen in der Gemarkung Gollau erwerben. Diese Fläche (ehem. Fischteiche) wird vom NABU Lüchow-Dannenberg betreut und erste Maßnahmen zur naturnäheren Gestaltung des Umfelds wurden bereits vorgenommen. So sind die standortfremden Fichten sowie eine zerfallene Holzhütte entfernt worden. Zudem hat der Gebietsbetreuer Klaus Müller Teilbereiche vom invasiven Drüsigen Springkraut (Impatiens glandulifera) befreit.

Bei einer gemeinsamen Begehung mit Vertretern der Unteren Wasserbehörde und der Unteren Naturschutzbehörde des LK Lüchow-Dannenberg wurden weitere Maßnahmen zur naturnäheren Gestaltung der Uferbereiche (flachere Böschungen) und mit Hilfe der finanziellen Unterstützung durch die Niedersächsische BINGO-Umweltstiftung im Februar 2019 umgesetzt:

Mit Einsatz eines Kettenbaggers wurden die relativ steilen Uferböschungen der vorhandenen Teiche abgeflacht, so dass größere Flachwasserbereiche entstanden sind. Diese können sich schneller erwärmen und bieten damit z.B. für Amphibien günstige Voraussetzungen zum Ablaichen. Temporär trockenfallende Bereiche sind zudem wichtige Lebensräume für konkurrenzschwache Pionierarten.

 

Die Niedersächsische BINGO-Umweltstiftung hat den NABU Lüchow-Dannenberg bei diesem Projekt finanziell unterstützt.


Obstbaumallee Schnackenburg

In Zusammenarbeit mit der Gemeinde Schnackenburg und Anwohnern vor Ort hat der NABU Lüchow-Dannenberg mehrere Obstbäume am Alten Postweg gepflanzt und Infotafeln erstellt.


Streuobstwiese Göttien

Diese schöne alte Streuobstwiese unweit des kleinen Ortes Göttien bietet mehrere Apfel-, Birnen- und Pflaumensorten und ist die Quelle des leckeren NABU-Apfelsafts. Seit 2009 ist die Streuobstwiese auch Teil der „Route der alten Obstsorten“.

 

Eine aktive Dorfgemeinschaft aus Göttien und Diahren kümmert sich aktuell um die Pflege der Obstwiese. Schafe halten die Fläche offen. Zahlreiche Nistkästen wurden in den letzten Jahren angebracht und 2019 werden weitere folgen.

 

 

Einen ausführlichen Artikel von Nicolaus Neumann über die Streuobstwiese finden Sie Hier.

 


Ehemalige Teichanlagen

In den letzten Jahren hat der NABU-Landesverband Niedersachsen einige Flächen mit ehemals als Fischteichen genutzte Gewässern erwerben können. Diese Flächen werden in den kommenden Jahren durch Umgestaltung der Gewässerufer ökologisch aufgewertet, damit auch sie Heimat für selten gewordene Arten werden können.

Insbesondere für diverse Libellenarten sind sie schon jetzt von großer Bedeutung.

Das Foto zeigt eine weibliche Plattbauch Libelle.